In deiner Nähe!

AufnahmeformularAufnahmeformular/aufnahmeantrag2018.docAufnahmeformularAufnahmeformularDer Freundeskreis Luftwaffe hat flächendeckend vier Sektionen. Nutzen Sie das Kontaktformular um einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu erhalten. Die Sektionen befinden sich in nachfolgenden Städten: Berlin, Dresden, Nörvenich und München.

Kontaktformular

Was bieten wir?

Wir bieten in unserem Jahresprogramm eine Vielzahl von Veranstaltungen im In- und Ausland an. Besuche bei Einrichtungen der Luftwaffe, sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie vieles mehr! Jetzt Mitglied werden!

Aufnahmeformular

Veranstaltungen

  • 18.03.2020 - TaktLwG 71    Wittmund
  • 01.04.2020 - TaktLwG 51 „Immelmann“ Jagel
  • 21.04.2020 - TaktLwG 31 „Boelcke“ Nörvenich
  • 22.04.2020 - TAusbZLw Süd Kaufbeuren
  • ??.04.2020 - Premium AEROTEC GmbH Varel
  • 29.04.2020 - MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2020    
  • 05.05.2020 - TaktLwG 73 „Steinhoff“ Laage
  • 18.06.2020 - LTG HSG 64 Schönewalde
  • ??.07.2020 - TAusbZLw Nord Faßberg
  • 08.10.2020 - TaktLwG 31„Boelcke“ Nörvenich
  • Termin folgt - TaktLwG 33 Büchel

Weitere Informationen zu den o.a. Veranstaltungen folgen.

 

Mit Kadetten im Armeemuseum

Text von Heinz Gerrits und Peter Aigner, Sektion München

 

Zum wiederholten Mal ist die Sektion München mit einem Teil der ausländischen Kadetten aus Frankreich, Togo und Mali sowie dem franz. Verbindungsoffizier Major Thomas Watz und dem Sektionsleiter Heinz Gerrits und Organisator Peter Aigner unterwegs gewesen und besuchte die ständige einmalige Ausstellung 1. Weltkrieg im Reduit Tilly Teil des Bayerischen Armeemuseums Ingolstadt.

Die Sektion München betreut seit einigen Jahren die ausländischen Teilnehmer der Offiziersausbildung im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck mit Einladung zur festlichen Weihnachtsfeier und einen Tag mit einem Ausflug zuletzt immer zu einer Brauereiführung in Freising mit anschließender bayerischer Brotzeit und Bier. Danach wurde die Flugwerft Deutsches Museum in Schleißheim besucht.

Dieses Jahr wurde nach Vorschlag des Beauftragten für die Kadetten Leutnant Baur zum ersten mal das Bayerische Militärmuseum in Ingolstadt mit der größten umfassenden ständigen Ausstellung 1. Weltkrieg in den Kasematten des Reduit Tilly direkt an der Donau in Ingolstadt besucht.


Reduit Tilly 1. Weltkriegaustellung

Die Führung mit einem ehemaligen Luftwaffenangehörigen brachte den ausländischen Kadetten die  geschichtliche Entstehung des 1. Weltkriegs des weltgeschichtlich so umfassend wichtigen Ereignis nahe.
Das Grauen des Stellungskriegs in Verdun und an der Somme wurde in einem nachgestellten Stellungsgraben sinnbildlich verdeutlicht.


Gitarre mit Signum Richthofen

Das Maschinengewehr und die ungeheure Steigerung der Artilleriewirkung mit Millionen Granaten aller Kaliber auf beiden Seiten der Front wurde verdeutlicht mit Originalrelikten. Auf deutscher Seite war die bekannte Kanone  „Dicke Berta“ sowie das weniger bekannte „ Paris Geschütz „ mit 130 km Reichweite im Modell zu sehen. Zuletzt der Gaskrieg und die Kriegsinvaliden und deren ungeregelte Versorgung in der Heimat.


Albatros

Natürlich kam die neue dritte Dimension Luftaufklärung und danach Luftkrieg nicht zu kurz.

Die Ausstellung mit Kurzfilmen führte hin zum ernüchternden Ergebnis des 1. Weltkriegs mit der Auflösung der bisherigen Macht des Kaiserreichs und durch den Versailer Vertrag begünstigte Hinwendung zur nächsten Katastrophe mit der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten unter Hitler .

Nach dem Besuch wurde in der Alstadt das typisch bayerische Gasthaus Weissbräu aufgesucht mit der Einladung der Kadetten zu bayerischen Spezialitäten.


Major Thomas Watz franz. Verbindungsoffizier Transallpilot


Peter Aigner Stellvertreter Sektion München

 


Das Foto vor dem Gasthaus mit den Kadetten zeigt im übrigen das Geburtsthaus des nach Richthofen berühmtesten bayerischen Jagdflieger mit 27 Abschüssen – zuletzt mit der Albatros DV-  Hauptmann Adolf  Ritter von Tutschek, der im Luftkampf wie Richthofen gefallen  und in München bestattet ist. Er war zuletzt in der Jasta 12 / I G 2 im Einsatz und stürtze bei Brancourt-le-Grand im Dept. Aisne tödlich ab. 

Fotos: Gerrits

Daten & Fakten

Gründung: 19.09.1984
Stand 2016:  1.187 Mitglieder

Kontakt

Geschäftsstelle
Freundeskreis Luftwaffe e.V.
Wahn 504/10
Postfach 906110
51127 Köln

Telefon: +49 (0) 2203 - 64815
Telefax: +49 (0) 2203 - 800397
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Ihrer Nähe

Sektion Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Nörvenich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Dresden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion München
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nach oben